Schramm Schlafsystem
Weltweit Einzigartig

Das Zwei-Matratzen-System

Seit 90 Jahren spezialisiert sich das Familienunternehmen SCHRAMM auf das bewährte Zwei-Matratzen-System. In zahlreichen Untersuchungen und Versuchen mit neueren Techniken wie Lattenrostsystemen oder Vollschaummatratzen ist dieses klassische System weit überlegen. Vor allem dann, wenn es, wie bei SCHRAMM, ständig weiter entwickelt und perfektioniert wird. So bietet die Manufaktur SCHRAMM damals wie heute Produkte an, die in ihrer handwerklichen und funktionalen Konsequenz, ihrer natürlichen Flexibilität und ihrem unvergleichlichen Bettklima wegweisend sind. Im Unterschied zu anderen Herstellern verwendet SCHRAMM seit jeher ausschließlich thermisch vergütete Federn.

Diese kompromisslose Entscheidung für handwerkliche Qualität und gegen rationelle Maschinenfertigung macht SCHRAMM zu einer Ausnahmeerscheinung auf dem modernen Massenmarkt. Auch auf modische Experimente oder nostalgische Spielereien wird verzichtet, ganz besonders bei der Rohstoffbeschaffung und -verwendung. So war Rosshaar früher ein gutes Polstermaterial – besser und geschmeidiger ist aber heute hochwertiger Talalay-Naturlatex. Bei SCHRAMM wird geradeaus gedacht: Sinn und Verstand bestimmen jeden einzelnen Arbeitsschritt, Umweltbewusstsein und Verantwortungsgefühl prägen die gesamte Produktion.

JEDER KÖRPERBEREICH WIRD FORM- UND DRUCKGERECHT ABGESTÜTZT.

OBERMATRATZE

OBERMATRATZE

Icon OBERMATRATZE

Die Obermatratze passt sich direkt und hautnah an. Entsprechend den unterschiedlichen Gewichtsanteilen der Körperpartien wirkt in der Matratzenlängsachse die unterschiedliche Federkraft druckausgleichend. Die Stützkraft jeder Schramm-Matratze wird durch die Wahl unterschiedlicher Federkernrezepturen individuell auf Gewicht und Anatomie des Körpers abgestimmt. Deshalb ist jede Matratze eine Maßanfertigung.

UNTERMATRATZE

Icon: zwei Matratzen, Untermatratze

Die auf Sie abgestimmte, sensibel reagierende Obermatratze braucht, um ihre Wirkung voll zu entfalten, als Basis eine stabile, elastische Unterfederung. Die gefederte SCHRAMM-Untermatratze nimmt Bewegungsenergien auf ihrer gesamten Fläche auf und federt den Druck gleichmäßig ab. Die SCHRAMM-Untermatratzen gibt es ohne Verstelloption, in fünf manuell verstellbaren und in 10 motorisch verstellbaren Versionen. Serienmäßig werden 18 Größen angeboten, darüber hinaus Sondergrößen nach Wunsch.

Untermatratze motorisiert
PATENTIERTE SCHULTERAUFAHME

PATENTIERTE SCHULTERAUFNAHME

Icon PATENTIERTE SCHULTERAUFAHME

Sind Sie ein Seitenschläfer? Suchen Sie manchmal stundenlang nach einer bequemen Position?

Zeigen Sie dem nächtlichen Hin- und Herwälzen die kalte Schulter! Denn mit dem patentierten System der Schulteraufnahme entspannt sich Ihre Lage total. Die Federkraft im Schulterbereich ist verantwortlich für eine gelöste Schlafhaltung in der Seitenlage. Die Schulter muss einsinken können, ohne zu ‘versinken’, deshalb kommen in diesem Bereich reduzierte Federkräfte und die bewusst eingesetzte Elastizität des Matratzenbezugs, die trotzdem sanft stützen, zur Wirkung. SCHRAMM stimmt die 5 Rezepturen auf das Gewicht und die Gewohnheiten des Schläfers ab, sodass sich ein uneingeschränktes Wohlgefühl einstellt. Eine zusätzliche Verfeinerung: auf alle Nähte in Längsrichtung, besonders auch im Schulterbereich, wurde verzichtet, um den reinen Genuss noch zu steigern.

PATENTIERTE SEKUNDÄRE CONTOUR ANPASSUNG (S.C.A.)

Grafik PATENTIERTE SEKUNDÄRE CONTOUR ANPASSUNG (S.C.A.)

Personalisierter Schlafkomfort

Je nach individueller Körperform wie schmaler oder breiter Schulter, ausgeprägten oder nicht ausgeprägten Konturen von Hüfte und Becken oder während einer Schwangerschaft lässt sich die Untermatratze im Schulter- und Beckenbereich unabhängig und stufenlos bis zu 2 cm hochstellen und bis zu 2 cm absenken. Durch eine spürbare Optimierung – vergleichbar mit den Einstellmöglichkeiten eines Komfortsitzes im Automobil – erzeugt diese Technik den „Maßanzug im Schlafbereich“. Nach Kaufentscheidung erlaubt die S.C.A.-Feinjustierung eine nachträgliche Anpassung an die gewünschte Schlafposition – und das, solange die Matratze bei Ihnen in Gebrauch ist. Diese jederzeit veränderbare Feinjustierung definiert in Verbindung mit der richtigen Federkraft-Rezeptur der Obermatratze die optimale Liegeposition für den uneingeschränkten Schlafkomfort.

PATENTIERTE SEKUNDÄRE CONTOUR ANPASSUNG (S.C.A.)
Visualisierung BESTES BETTKLIMA

BESTES BETTKLIMA

Wussten Sie, dass der schlafende Mensch durchschnittlich einen halben Liter Feuchtigkeit pro Nacht verliert?

Ein wenig davon absorbieren Nacht- und Bettwäsche – die weitaus wichtigere Rolle beim Feuchtigkeitstransport spielt aber die Be- und Entlüftung der Matratze. Ein Blick ins Innere des Zwei-Matratzen-Systems zeigt, wie SCHRAMM das Problem dank höchster handwerklicher Kompetenz löst. Um das beste Bettklima zu schaffen, werden die Polstermaterialien durch eine aufwändige Heftung (SCHRAMM-Blindheftung) miteinander verbunden, und nicht – wie üblich – nahezu luftdicht verklebt. Die Luft kann durch beide Matratzen (Ober- und Untermatratze) hindurch frei in alle Richtungen zirkulieren – Feuchtigkeit wird sofort abtransportiert, löst sich sozusagen in Luft auf. Denn guter Schlaf braucht Luft – und die leidenschaftliche Liebe zum Detail.

Horizontaler und vertikaler Luftaustausch ermöglichen bestmögliches Bettklima. Das Zusammenspiel der atmungsaktiven Polstermaterialien, der Luftraum der Untermatratze und die Bewegungen des Schläfers wirken zusammen wie ein Blasebalg. Die Luft kann permanent in alle Richtungen zirkulieren und Feuchtigkeit abtransportieren.

SHOWROOM & BERATUNG

Erleben Sie SCHRAMM live!